Mein Weg zu Reiki
Zeit meines Lebens war ich im Bereich Inneneinrichtung tätig und bin seit vielen Jahren selbständig.
Arbeit und Stress brachten mich immer wieder an meine Grenzen.
Durch eine Freundin erfuhr ich von Reiki, sie legte mir einfach eine Hand auf und ich wurde spürbar ruhiger. Diese Erfahrung überzeugte mich so, dass ich kurz danach an einem Reiki-Seminar I Grad teilnahm – der Beginn meines Weges mit Reiki.
Danach verändertet sich viel in meinem Leben, ich wurde (und bin bis heute) gelassener und konnte mit den Belastungen des Alltags wesentlich besser umgehen. Seitdem hat Reiki mich immer begleitet und mir immer geholfen. Es ist ein Teil meines Lebens geworden, und hat mich auch in schwerer Erkrankung sehr unterstützt.
Bald folgte das zweite Seminar und mir wurde bewusst, dass ich weitergeben wollte, was ich erlebt, erfahren und gelernt hatte.So folgte bis 1993 die Ausbildung und Einstimmung zum Reiki Meister/Lehrer.Dazu gehörten auch Therapien und verschiedene Selbsterfahrungsgruppen und damit begann ich die Ausbildung zur Psychotherapeutin.
1996 legte ich die Prüfung nach dem Heilpraktikergesetz ab. 

Ausbildungen
Transpersonale Hypnotherapie mit Elementen der Gestalt- und Familientherapie, Traumarbeit, Energie- und Körperarbeit, Atemtherapie.
Lebensberatung mit Trance- und Imaginationsreisen in der Tradition des hawaiianischen Schamanismus – Huna.
NLP-Practitioner (INLPTA) seit 1998.
Ausbildung und Erfahrungen mit Familienstellen nach Hellinger.

Seit Jahrzehnten und immer noch im Bereich Inneneinrichtung tätig.

Ich möchte,
… dass Reiki Teil des Lebens meiner Seminarteilnehmer wird, für sie immer präsent ist und jederzeit unterstützend in allen Lebensbereichen wirken kann.

und

… dass die Möglichkeiten von Psychotherapie und Energetischer Wirbelsäulenaufrichtung dem Menschen helfen, mehr von dem zu erreichen, was ihnen wichtig ist und ihren Lebensweg leichter macht.

er2